Kontakt: +49 (0) 1577 4729652
mail@trail.camp

Kindernay Support

Regelmässig auftauchende Fragen haben wir in unserem Supportforum bei MTB-News beantwortet, dort können auch neue Fragen gestellt werden und werden von unserem Service oder der Community beantwortet:
  • Garantieabwicklung
    Als deutscher Vertrieb übernehmen wir die Garantie und Gewährleistungsabwicklungen aller in Deutschland befindlicher Naben. Bitte kontaktiert uns über unser Kontaktformular und haltet gegebenenfalls Kaufbelege bereit.

  • Reparaturprozedere
    Abhängig von den vorliegenden Problemen gibt es unterschiedliche Abläufe, einige Dinge können selbst, vom Händler vor Ort, von zertifizierten Betrieben und Servicedienstleistern oder dem deutschen Distributor gehandhabt werden.
    Sollte es zu Schäden am Getriebe kommen, dann wird dem Kunden in Rücksprache ein Austauschgetrieb zur Verfügung gestellt, eine Verrechnung erfolgt nach Überprüfung des Getriebes im Stammwerk. Es wird eine stufenweise Erweiterung des Serviceumfanges erfolgen um auch mögliche Vorkommnisse möglichst nahe am Kunden zu reagieren.

  • Überlastschutz des Getriebes
    Hier habe ich mit unseren Technikern gesprochen und eine Einschätzung angefragt. Die Idee hinter dem Rohloff System ist gut, hat jedoch den Nachteil, dass die Nabe komplett zerlegt werden muss, um sie wieder betriebsfähig zu bekommen. Das bedeutet im Ernstfalle: Nabe Ausbauen, Nabe Einschicken, Nabe Öffnen, Überlastschutz erneuern, Verpacken, Nabe Verschicken ; Nicht das Bauteil ist konstenaufwendig, aber der damit verbundene Aufwand. Es gäbe hierzu verschiedene Möglichkeiten, wie das dennoch umsetzbar wäre, ob das den Kunden hierbei aber wirklich Zugute kommt, bleibt aus unserer Sicht fraglich.
    Wir haben über unsere Angegebenen Drehmomente hinaus einen Sicherheitsfaktor (peak-torques, etc); bei nutzungsgemäßer Verwendung und vorübergehend etwas höheren Lasten treten keine Probleme auf.

  • Havariemodus
    Die Nabe kann über die Welle geschaltet werden, hirzu wird sie ausgebaut, und es kann der Gang händisch auf der Welle verstellt werden.

  • Reparatur im Urlaub
    Die Oliven und Pins (sind hier einteilig) stammen von Alligator, es können jedoch alle Hydraulikleitungen für Mineralöl verwendet werden. Das Mineralöl ist mit Shimano und Tektro kompatibel. Ein Entlüftungsset der bekannten Hersteller funktioniert ebenfalls mit dem Kindernay System. Sollten also im Urlaub Ersatzteile für die Bremse mitgeführt werden, sind diese in den meisten Fällen auch mit den Kindernay Shiftern kompatibel, oder bei einem Händler vor Ort reparierbar.

  • Laufleistung und Haltbarkeit
    Hierzu gibt es noch keine offiziellen Daten, einige Naben sind auf den Prüfständen viel gelaufen, aber das ist nur bedingt mit echter Nutzung vergleichbar, einige Naben haben mehrere Everestings hinter sich, laufen problemlos; bei vernünftiger Wartung und ordentlichem Umgang ist die Nabe bei der Verwendung am Fahrrad quasi "unkaputtbar". Hier werden wir uns aber über kurz oder lang an unserem Service und Kulanzverhalten messen lassen müssen, sollte dem einmal nicht so sein.

  • Beschädigungen am HYSEQ
    Durch eine abgesprungene Kette kann es am HYSEQ optische Schäden geben, Funktionseinbußen jedoch nur, wenn die Kette langfristig am Aktuator schleifen sollte oder durch weitere Verwendung auch die Hydraulikleitungen beschädigt werden. Beide Fälle treten nur auf, wenn trotz abgefallener Kette weitergefahren werden würde.

  • Minimalübersetzung
    1.9: mit dem gelieferten 16Z Ritzel sind beispielsweise 30Z okay.
  • Beratung zur Übersetzung: Schick uns eine Mail und wir helfen dir die passende Übersetzung für dich zu finden

  • Einspeichen
    Es wird für die Zukunft einen Einspeichdummy geben, hier sind wir jedoch, wie auch beim Sprocket Tool noch an der Auslegung für eine Massenfertigung.
    Der SWAP kann auch ohne montierte Nabe eingespeicht werden, jedoch wird die Montage der Nabe und des Aktuators meist fürs Zentrieren notwendig sein, um die Nabe im Zentrierständer einzuhängen.
    Ein SWAP Laufrad ohne Nabe kann unproblematisch gelagert werden.

  • Speichenspannung
    Limit sind hier häufig die Felgen, daher die Vorgaben der Felgenhersteller beachten, für unsere SWAPs gilt eine Empfehlung von 1200N, diese deckt sich mit den meisten Felgenherstellern.

  • Speichenlänge
    Kindernay stellt die Informationen bezüglich SWAP Cage bereit, gemeinsam mit dem Felgen ERD (effective rim diameter) könnt ihr dann mit eurem bevorzugten Speichenrechner die Länge berechnen. Beachtet dabei die Speichenzahl und Kreuzungen, der 28H SWAP hat einen anderen Lochkreisdurchmesser und Offset der Flansche, als die 32H und 36H Version. Durch die versetzten Speichenlöcher sind der Speichenlänge noch 1,5-2mm zuzuschlagen.
    Noch einige Worte zum ERD, dieser wird nicht von allen Herstellern identisch gemessen, im Zweifelsfalle selbst erneut nachmessen. Bei manchen Felgen wird er zudem mit Unterlegscheiben angegeben (DT Swiss) die auch zu verwenden sind.

  • Speichentyp
    Es sind keine besonderen Speichen mit anderen Bögen notwendig, reguläre Speichen wie sie Sapim Race oder DT Revolution funktionieren einwandfrei.

  • Einspeichservice
    Wir bieten auf Wunsch einen Einspeichservice und Beratung hierzu.

  • Drehmomentabstützung mit PM Aufnahme
    Unser Adapter hat einen Versatz und ist mit allen uns bisher bekannten Bremsherstellern kompatibel (Magura, Hope, Shimano, Formula, Tektro, TRP, Hayes, etc)
    Sollte es hier zu Bauraumproblemen kommen, könnt ihr uns gerne kontaktieren, dann versuchen wir eine Lösung zu finden.

  • Oberflächenbehandlung
    Nabe und Gehäuse sowie die Shiftergehäuse sind eloxiert

  • Onesiee (einseitiger Schalthebel)
    Noch im Entwicklungsstadium, noch kein Auslieferungstermin festgelegt, wer hier rechtzeitig informiert werden möchte, registriere sich am Besten für den Newsletter: https://kindernay.com/ (oberhalb des Footers)

  • Lockring - Tool
    Wie auch der Gehäusedummy noch in der Vorserienentwicklung, es funktioniert ein abgedrehter 38mm Steckschlüssel. Alternativ funktionieren Shimano und DT Lockringe für Centerlock (mit außenliegendem Eingriff), hier müssen die Gewinde jedoch etwas gekürzt werden.